3/2-Wegeventil A4-16.1x21.11 TGL 20708/01

Artikel-Nr.: 80081000

Zur Zeit nicht lieferbar

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
44,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

In der Ausgangsstellung ist neben der Absperrung des Druckluftanschlusses D von Z eine Entlüftung des Zylinderanschlusses über den Abluftanschluß A verwirklicht. Bei Betätigung wird zunächst die Verbindung Z-A unterbrochen, bevor der Weg von D nach Z freigegeben wird. Dieser Vorgang läuft bei Entlastung des Betätigungselementes in umgekehrter Reihenfolge ab: das Ventil arbeitet mit positiver Schaltüberdeckung. Der Anschluß D ist druckentlastet.

Werden größere Volumina über das Ventil geschaltet, so empfiehlt es sich, die Abluft über einen Schalldämpfer nach TGL 20737 in die Atmosphäre zu leiten. Dieses Gerät kann dabei direkt in den Anschluß A eingeschraubt werden.

Einsatzbedingungen:

Als Energieträger darf nur aufbereitete Luft eingesetzt werden. Zur Aufbereitung werden Druckluftfilter nach TGL 20736, Porenweite 40 um, und Druckluft-Nebelöler nach TGL 20 735 empfohlen. Die Viskosität des Schmiermittels sollte 2,5 - 4,5 °E bzw. 17 - 33 cSt betragen.

Bei Arbeitstemperaturen < 0 °C muß die relative Luftfeuchte des Arbeitsmittels nach der Entspannung kleiner als 100 % an jeder Stelle des Gerätes sein.

Nenngröße = Nennweite:

 

 

4 mm

Nenndruck:

 

 

0,63 MPa

KV-Wert1> +/- 15 %

von D nach Z:

 

6,1

 

von Z nach A:

 

5,5

Lebensdauer:

 

 

107

Einsatztemperatur

 

(K)

263 bis 343

 

 

(°C)

- 10 bis + 70

Erforderliche Stellkräfte:

 

N

36

 

 

kp

3,6

1) Der KV-Wert entspricht dem Durchfluß von Wasser in dm3/min zwischen zwei Anschlüssen bei einem Druckgefälle von 0,1 MPa und einer Temperatur von 278 bis 303 K (5 bis 30 °C).

Gefertigt nach TGL 20708/01.

Geeignet für:

IWL W 50
Maschinenbau Babelsberg ADK 70-0
Traktorenwerk Schönebeck ZT 320
Traktorenwerk Schönebeck ZT 323
u. a.

DDR-Produktion.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Neuheiten, Fahrwerk, ZT 320/323